Staudenbeet zum Frühlingsanfang




Auch im Winter kann ein Staudenbeet attraktiv sein - dank Immergrüner Gehölze und Gräsern



Stipa tenuissima
oder Nassella tenuissima

Federgras (Nassella tenuissima) bringt Leichtigkeit und Bewegung in das (noch immer) winterliche Staudenbeet Anfang März. 
Das gelbliche Gras hebt sich wohltuend von den sonstigen Braun- und Grautönen ab. So bildet das Staudenbeet auch im Winter und Vorfrühling einen Blickfang im Garten.

Schon ein paar Tage später wird es schon frühlingshaft freundlich hier im Beet - Crocus und Schneeglöckchen sind mit die ersten Frühlingsboten:

... zusammen mit herrlich gefüllten Christrosen:

Schön und pflegeleicht

Dieses Beet  ist das ganze Jahr über eine Augenweide und dazu noch sehr pflegeleicht. Mehr als 1 Stunde pro Monat durchschnittlich arbeiten wir nicht darin. Einmal gepflanzt wird es von Jahr zu Jahr noch schöner, denn Crocus und Schneeglöckchen vermehren sich von selbst und bilden herrliche Gruppen. Auch die gefüllten Christrosen werden immer schöner - sie samen jedoch kaum aus (anders als normale, ungefüllte Arten und Sorten).

Wir haben Ideen für Ihren Garten!

Viele Grüße
Renate Waas
Landschaftsarchitektin München




.