Vorgarten - Stadtgarten

Vorgarten in München

Es sollte Gartenraum  im Vorgarten mit einem Gartenhaus für die Räder entstehen. Der Brunnen bildet das Zentrum des Raumes. Eine Bank lädt zum Ausruhen ein und bietet ein weiten Blick in den Hauptgarten hinter der Mauer. Eine Blickachse führt direkt bis ans Ende des Grundstückes. Dort steht ein mächtiger Apfelbaum als Ziel der Achse. 



Im Vorgarten sollen Stauden wachsen. Viel Platz ist vorgesehen für Töpfe, um all die Funkien aufstellen zu können. Für kulinarische Freuden wurde an der Garage ein Kirschspalier gebaut und eine Zwetschge gepflanzt. Kletterrosen und Kletterhortensie sorgen für begrünte Wände. 

So ist ein richtiger Vorgarten - Innenhof entstanden, der trotz der Weite einen geschützten, gemütlichen Raum zum Betrachten, Entspannen und Geniessen all der Kostbarkeiten in Töpfen, Beeten bietet. 
Das Plätschern des Brunnens tut sein Übriges, dass man gar nicht mehr gerne aufstehen mag.

Pflanzung:

Cotinus coggyria - der Perückenstrauch leuchtet mit seinen roten Blättern im Gegenlicht. Die Herbstfärbung ist orange-rot und äußerst spektakulär.

Eine Kirsche am Spalier - es gab sogar schon eine kleine Ernte.

Ein paar Details vom 

Gartenhaus 

für die Räder und von der Bepflanzung im Vorgarten:
Das Gartenhaus ist aus Lärche natur gebaut, Lieferant Fa. Scholbeck in Freising.
Das Dach ist bepflanzt mit Sedum.
Das ist ein sehr robuster, schöner und langlebiger Radlschuppen.

....   und es geht weiter:
die ersten Skizzen für den Hauptgarten sind fertig:

und hier ein erster Blick in den Garten zur Rosenlaube:
Herzliche Grüße
Renate Waas - Landschaftsarchitektin


.